Bürgeramt Bernhausen, S-Bahnhof

Kontakt

Umweltschutzreferat
Umweltschutzreferat
Plattenhardt
Uhlbergstraße 33
70794 Filderstadt
Telefon (07 11) 70 03-6 48
Fax (07 11) 70 03-77 93

Klimaschutzmanager
Hannes Lauer
Uhlbergstraße 33
70794 Filderstadt

E-Mail: hlauer@filderstadt.de
Telefon: 0711/ 7003-676


Gescheit, schwäbisch und zukunftsgewandt - Auf Kurs zu einem nachhaltigen Lebenswandel

Klimaschutz ist mehr als der Schutz unserer Umwelt – Er ist ein Versprechen und eine Verpflichtung gegenüber zukünftigen Generationen. Klimaschutz steht für ein Bewusstsein und eine Haltung, die bereits aus kleinem Verzicht des Einzelnen einen großen Gewinn für alle machen kann!

10 in 5 weil es schon 5 vor 12 ist!



Klimaschutz ist ein bedeutsamer Baustein der nachhaltigen Stadtentwicklung Filderstadts. Die Stadt hat sich mit dem integrierten Klimaschutzkonzept (5,964 MB) „auf Klimakurs“ begeben, mit dem Ziel alle fünf Jahre eine Reduzierung der CO2 Emission um 10 % zu erreichen.
Damit will Filderstadt aktiv die Klimaschutzziele des Landes Baden-Württemberg, des Bundes und des Pariser Klimaabkommens umsetzen. Das ist auch notwendig, denn die Pro-Kopf Emission von CO2 ist mit 8,99 Tonnen (bilanziert in 2011) etwa sechs Mal so hoch wie die eines Inders (1,5 Tonnen).
Mit „Filderstadt auf Klimakurs“ möchten wir: Unseren Beitrag zum Klimaschutz leisten und wichtige Impulse für die Zukunft setzen – für Filderstadt und für Sie, die Bürger und Bürgerinnen!

Für mehr wir

Filderstadt auf Klimakurs – Das bedeutet ein Umdenken und Mitdenken, von dem alle profitieren: Die Umwelt, die Wirtschaft und alle Bürgerinnen und Bürger.

Das Klimaschutzkonzept entwirft den Klimakurs mit Maßnahmen, in den Handlungsfeldern Energieeffizientes Wohnen, Nachhaltiges Wirtschaften, Neue Mobilitätskultur und Erneuerbare Energieversorgung. Die Basis dieser Maßnahmen ist Öffentlichkeitsarbeit und zielgruppenspezifische Sensibilisierung.

Der Filderstädter Klimakurs fördert:

  • Effizienz: Sowohl private Haushalte als auch Unternehmen sollten schwäbisch, also sparsam, mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen umgehen. Das spart bares Geld und macht Filderstadt wettbewerbsfähig.
  • Lokale Wertschöpfung und Unabhängigkeit: Lokale Handwerker profitieren von Haussanierungen, die Einzelhändler von regionalem Konsum. Zudem kann durch erneuerbare Energien Wertschöpfung vor Ort generiert werden. Das ist bei der Stromproduktion durch Kohle, Gas oder Atom nicht der Fall. Zudem macht es unabhängiger von Importen.
  • Gesundheit und Lebensqualität: Straßenverkehr schadet nicht nur dem Klima, sondern durch Abgase und Lärm auch der Gesundheit. Radfahren, zu Fuß gehen und der ÖPNV sind deutlich gesünder. Auch Überkonsum und Verschwendung führen nicht zwangsläufig zu mehr Lebensqualität. 

Förderkennzeichen 03K01460